Max Did It - Wimmelbild

Wimmelbild als Blickfang

Dies ist ein kleiner Blick hinter die Kulissen des Entstehungsprozesses für das Wimmelbild auf meiner Startseite.

Besucher meiner Webseite sollen auf den ersten Blick erkennen, dass es bei mir um Zeichnungen und Illustrationen geht. Außerdem soll gleich ein erster Eindruck davon vermittelt werden, was ich leisten kann. Dementsprechend ist eines der ersten Elemente, das man auf der Startseite zu Gesicht bekommt, ein Bild mit 92 einzelnen, gezeichneten Figuren. In der Mitte steht mein Logo, das ich gerade fertig zeichne.

Der Vorläufer

Die Idee für das Wimmelbild auf der Titelseite existiert bereits in ähnlicher Form seit der ersten Version dieser Webseite. Bereits 2018 habe ich eine erste Version dieses Designs gestaltet. Allerdings waren meine Mittel beim abfotografieren des Motivs damals noch deutlich eingeschränkter.

Max Did It - Altes Titelbild
Die erste Version des Titelbilds für die Max Did It Webseite.

Außerdem musste ich feststellen, dass dieses erste Bild für viele Formate nicht optimal genutzt werden kann. Die Vorschaubilder für geteilte Links auf sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter benutzen ein stark in die Breite gezogenes Seitenverhältnis. In diesen Fällen werden große Teile des Motivs abgeschnitten, viele der Figuren kann man dann nur noch schwer erkennen.

Auch die Titelbilder für viele Social-Media-Profile verwenden ein extremes Querformat. Bei diesen war dann sogar das Logo in der Mitte nicht mehr vollständig zu sehen.

Wimmelbild: Die Zweite

Für die neue, überarbeitete Version meiner Webseite sollte es auch eine neue Variante des Titelbildes geben. Es gab eine ganze Reihe von Dingen, die ich bei diesem zweiten Anlauf verbessern wollte:

Auch bei dieser Version des Titelbildes habe ich mich dagegen entschieden, digital zu arbeiten. Der ausschlaggebende Grund dafür bestand darin, dass ein Element des Bildes wieder meine abfotografierte Hand sein sollte, die gerade das Logo fertig zeichnet.

Um den höheren Detailgrad unterzubekommen, habe ich mich entschlossen, auf einem für mich ungewöhnlich großen Papierformat zu arbeiten. Und so bin ich kurze Zeit später in der Nähe der Hochschule für bildende Künste mit mehreren Bögen DIN A2 Papier aus dem Fachgeschäft marschiert.

Die Umsetzung

Max Did It Wimmelbild Schritt 1

Als ersten Schritt habe ich einen „Schutzbereich“ festgelegt. Dieser Bereich orientierte sich am extremsten Seitenverhältnis, in dem ich das Bild verwenden können wollte. Alles, was innerhalb dieses Bereiches liegt, sollte auf jeden Fall zu sehen sein.

In diesem Bereich habe ich als zunächst das Logo gezeichnet. Auf diese Weise konnte ich die Figuren danach um das Logo herum anordnen und die richtigen Größenverhältnisse anlegen. Die Figuren selbst habe ich mit Bleistift vorgezeichnet, mit Fineliner reingezeichnet und mit Copic Markern schattiert.

Mein Ziel bestand darin, dass jede Figur im Wimmelbild entweder als Archetyp oder als tatsächliche Person sofort erkennbar sein sollte. Aus diesem Grund musste ich mir viele Berufe, Stereotypen oder Prominente ausdenken, die anhand ihrer Merkmale oder Kleidung sofort zu identifizieren sind.

Der Rest war dann eine Geduldsfrage. Immer, wenn ich die Möglichkeit dazu hatte, habe ich an dem Bild weitergearbeitet.

Als die Zeichnung dann endlich fertig war, hat Mailyn Lemcke die finale Version mit meiner Hand im Bild fotografiert und bearbeitet.

Max Did It - Wimmelbild

Durch den Blaufilter fügt sich das Wimmelbild gut in das Farbschema der Webseite ein.

Und nachdem ich so viel Zeit und Mühe in dieses Projekt gesteckt habe, wird es sicher noch an vielen Stellen Verwendung finden.

Dies könnte auch interessant sein: